Gemeine Hasel (Corylus avellana)

Die Haselnuss wird von 64 verschiedenen Schmetterlingen als Futterpflanze genutzt und ist eigentlich schon deshalb Pflicht in jedem naturnahen Garten. Sie ist außerdem extrem schnittverträglich, praktisch unverwüstlich und sieht nicht nur im Frühling und Sommer, sondern auch mit ihrem gelben Herbstlaub schön aus.

Da sie sehr groß und ausladend wird sollte ihr genügend Platz zum ausbreiten zur Verfügung stehen. Ständiger Rückschnitt durch Platzmangel verhindert zudem die Bildung von Nüssen, die Eichhörnchen und Mäusen als Winternahrung dienen.

Einige der Falter die neben dem C-Falter und vielen weiteren die Gemeine Hasel nützen aber bereits auf der Roten Liste stehen: Stachelbeerspanner (RL: V), Steppenheiden-Grünspanner (RL: 3), Birkenspinner (RL: V), Espen-Saumbandspanner (RL: 3), Kupferglucke (RL: 3), Graue Holzeule (RL: 2), Pflaumenglucke (RL: 2), Weißdornspinner (RL: 3)