Kleiber (Sitz europaea)

Flink und wendig laufen sie an Stämmen von Bäumen hoch und suchen in Ritzen der Rinde nach Insekten. An den Futterstellen ist er mehrmals täglich und regelmäßiger Gast.

Aussehen: Oberseite blaugrau; Unterseite ockergelb bis rostbraun; Weiße Wangen und schwarze Augenstreifen

Länge: 14cm

Brutzeit: ab März / April; 6-8 Eier

Brutdauer: ca. 15 Tage; Nestlingsdauer: 22-25 Tage

Nest: in Baumlöchern, alten Spechthöhlen, Nistkästen

Besonderheit: er kleistert den Eingang für das Nest auf die von ihm benötigte Größe, etwa 3,5cm zu.

Lebensraum: Laub- und Mischwälder, Gärten mit alten Baumbestand, Parkanlagen

Nahrung: Insekten, Larven, Spinnen, Sämereien; An den Futterstellen bisher beobachtet: geölte Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Sämereien (Hanfsaat), Pflanzenfett

Beim Sonnenblumenkerne futtern
Kleiber Nistkasten
Nistkästen aus Holzbeton mit ovalen Eingang und Marderschutz werden gerne angenommen