Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis) Walker 1859

Mit dem Buchsbaumzünsler im Garten leben. Es scheint zu gehen. Offiziell seit 2010 auch in Bayern eingewandert ist der asiatische Schmetterling seit 2018 wissentlich hier im Garten und die 8 Buchsbäume haben bisher keine Schäden davongetragen. Obwohl die Falter jährlich bis zu vier Generationen ausbilden können. Ein einziges Mal in 2021 haben wir einige Raupen von einem Busch gesammelt, weil uns Fraßschäden auffielen. Noch nie habe ich mehr als zwei Falter gesehen. Sie leben nur 8 Tage und sitzen hier gern in den Sonnenschirmen oder an der Hauswand (nahe bei den Buchsbäumen), was sie auch dürfen.

Obwohl die persönliche Beobachtung fehlt gehe ich davon aus, dass – wie auch vom Nabu beschrieben – vor allen Meisen und Spatzen die Raupen holen und futtern. Zudem werden die Büsche gerne von Hornissen und Wespen angeflogen und sowohl von allerlei kleinen Spinnen, wie auch der größeren Wespenspinne besiedelt. Möglicherweise tragen auch sie dazu bei, dass kaum Raupen überleben.

Familie: Crambidae

Winter: als Raupe in Kokons

Flugzeit: ca. ab April bis in den Spätsommer in bis zu vier Generationen

Nahrungspflanze der Raupen: Buchsbaum

Lebensraum: überall wo Buchsbäume vorhanden sind

Im Garten: 2018 / 19 / 20 / 21 / 22

am Fenster