Faulbaum-Bläuling (Celastrina arioglus) Linnaeus 1758

Der Faulbaum-Bläuling ist ein kleiner Schmetterling dessen Flügel auf nur der Oberseite blau sind. Die Unterseiten sind heller und wirken beinahe silber-hellblau, mit den für den Bläuling typischen schwarzen Punkten. Man kennt ihn auch unter dem Namen Garten-Bläuling. Im Garten haben wir ihn 2018 das erste Mal entdeckt.

Familie: Lycaenidae

Flugzeit: 2 Generationen von April bis September

Winter: überwintert als Puppe

Nahrungspflanzen der Raupe: ernährt sich überwiegend von Blüten und Früchten. Dabei ist die Raupe nicht wählerisch und besiedelt sehr viele Pflanzen, vorwiegend dabei Brombeere, Faulbaum, Luzerne, Efeu, Roter Hartriegel , Blutweiderich und Steinklee.

Nektarquelle des Schmetterlings: Dost, Faulbaum, Vogelwicke, Brombeere, Heidekraut und viele weitere.

Lebensraum: Laubwald, buschreiche Trockenhänge, Feuchtbrachen aber auch Parks und Gärten

Vorkommen/Gefährdung: Häufig / nicht gefährdet

Im Garten: 2018 / 19 / 20 / 21 ES: 24.04. / 22 ES: 14.04.

2022: ø 2 bis 4 Falter