Kleines Wiesenvögelchen (Coenonympha pamphilus) Linnaeus 1758

Auch ein noch häufiger Schmetterling. Ein sehr kleiner Edelfalter. Beim Verweilen auf einer Pflanze hält er seine Flügel grundsätzlich geschlossen, weshalb man ihn leicht übersehen kann.

Familie: Edelfalter, Nymphlidae

Winter: überwintert als Raupe

Flugzeit: März bis November in zwei Generationen

Nahrungspflanzen der Raupe: verschiedene, bereits dürre Gräser wie Wiesenrispengras, Echter Schafschwingel, Straussgräser oder Silbergräser. Manchmal auch an frische Halme.

Nektarquellen des Schmetterlings: sehr viele verschiedenste Arten wie Flockenblumen, Skabiosen, Dost, Schafgarben, Hahnenfuß-Arten, Habichtskraut, Margeriten u.v.m.

Lebensraum: trocken bis mässig feuchtes Grasland, Waldränder, Weg- und Feldränder, Kiesgruben etc.. Mag lückigen Bewuchs.

Vorkommen / Gefährdung: sehr häufig / nicht gefährdet

Im Garten: 2016 / 17 / 18 / 19 / 20 / 21 ES: 08.05. / 22 ES: 10.05.