Rostfarbiger Dickkopffalter (Ochlodes sylvanus) Esper 1777

Obwohl Rostfarbige Dickkopffalter sehr farbkräftig, häufig und hübsch sind, bemerkt man ihre Anwesenheit manchmal gar nicht. Zumindest dann, wenn nicht gleichzeitig mehr als zwei im Garten sind. Denn sie verbringen gern viel Zeit auf Grashalmen beim Sonne tanken und fliegen bei weitem nicht soviel von Blüte zu Blüte wie andere Schmetterlinge. Sobald jedoch mehrere da sind jagen sie sich gerne gegenseitig durch die Lüfte übers Grundstück und machen dann allein schon durch ihrer pfeilschnellen Flugkünste auf sich aufmerksam.

Familie: Dickkopffalter, Hesperiidae

Winter: überwintert als Raupe

Flugzeit: Juni bis August in einer Generation

Nahrungspflanzen der Raupe: verschiedene Grasarten wie Knäuelgras, Wiesen-Rispengras, Wolliges Honiggras, Aufrechte Trespe etc.

Nektarpflanzen des Schmetterlings: vorzugsweise verschiedene Nelken, Skabiosen, Ziest, Witwenblumen, Acker-Kratzdistel, Eisenkraut

Lebensraum: Wiesen, Waldränder, Lichtungen

Vorkommen / Gefährdung: häufig / nicht gefährdet

Im Garten: 2018 / 19 / 20 / 21 ES: 23.06. / 22 ES: 09.06.

2022: ø Juli 6 bis 8 Falter