Gefleckte Taubnessel (Lamium maculatum)L

Bei den meisten Gärtnern als Bodendecker bekannt, ist die Gefleckte Taubnessel zwar in so manchen Gärten zu finden, jedoch meist eine Zuchtform aus dem Gartencenter. Die heimische findet man in der freien Natur an vielen Stellen, gerne an Wald- und Wegrändern oder Straßengräbern. Hummeln und Bienen lieben Nesseln sowieso und so mancher Schmetterling nutzt sie als Raupenfutterpflanze.

Familie: Lippenblütler (Lamiaceae); Herkunft: Heimisch

Blütenfarbe: rosa

Blütezeit: ca. Mai bis Juli; Höhe: ca. 20 – 80 cm

Standort: Halbschatten

Nektar: 2 (0-4); Pollen: 1 (0-4)

Wichtig für: Wildbienen; Raupenfutterpflanze für z.B. Achteule, Pantherspanner, Gelbfleck-Waldschatteneule, Wegerich-Erdeule und weitere.

Selbstaussaat wenn die Lage passt aber auch Verbreitung der Samen durch Ameisen