Gefleckter Schmalbock (Rutpela maculata)

Die Grundfarbe des Gefleckten Schmalbockes ist schwarz, nur die Flügel sind gelb. Die darauf befindlichen schwarzen Flecken und Querbinden geben ihm seinen Namen. Beide können von Tier zu Tier sehr variabel sein. Männchen und Weibchen lassen sich durch die vordere schwarze Binde unterscheiden, die beim Männchen in der Regel unterbrochen und beim Weibchen meist durchgehend ist.

Familie: Bockkäfer (Cerambycidae); Unterfamilie: Schmalböcke (Lepturinae)

Der Gefleckte Schmalbock ist vor allen von Juni bis August aktiv und wird bis zu 20 mm lang. Hier hält er sich am liebsten auf Witwenblumen und Wilder Möhre auf. Die Käfer ernähren sich von Nektar und Pollen, während sich die Larven in das bereits morsche Holz verschiedenster Laub- und Obstbäume, sowie Sträucher bohren und dort lange Gänge hinterlassen.

Paarung Gefleckter Schmalbock
Paarung im Juni