Blausternchen (Scilla)

An sonnigen, halbschattigen Plätzen oder im lichten Schatten unter Büschen & Bäumen die im Frühling noch genug Licht durchlassen, eignen sich die hübschen Blausternchen herrlich zum verwildern. Passt der Ort tun sie dies auch mit Freude und erste Bienen profitieren davon.

Familie: Spargelgewächse (Asparagaceae); Heimisch

Blütenfarbe: blau, manchmal Purpur, selten weiß

Höhe: 10-20cm

Blütezeit: März – April

Standort: Sonne, Halbschatten

Nektar: 2 (0-4); Pollen: 3 (0-4)

Wichtig für Widlbienen

Selbstaussaat wenn die Lage stimmig ist

Blausterne sind giftig

Klimabedingt sind Blausternchen in Deutschland in freier Natur eher selten zu finden. An Rhein und Donau gibt es Vorkommen. Grundsätzlich ist der zweiblättrige Blaustern Scilla bifolia besonders geschützt und darf nicht gepflückt werden.