Feuriger Perlmutterfalter (Argynnis adippe) Denis & Schiffer-Müller 1775

In Bayern ist der Feurige Perlmuttfalter auf der Vorwarnstufe und Deutschlandweit gefährdet (Rote Liste 3) mit einem Bestandstrend, der momentan eher nach unten geht. Umso größer war die Freude ihn im Juni 2018 das erste Mal im Garten zu entdecken. Der Feurige Perlmutterfalter fliegt jährlich in nur einer Generation und benötigt Veilchen-Arten an deren Blätter er die Eier ablegt, wo die Raupen (entwickelt im Ei) auch überwintern. Von denen gab es damals hier nur wenige. Zwischenzeitlich haben sich so einige an verschiedenen Stellen etabliert und ich hoffe er läßt sich zukünftig öfters hier sehen und nicht nur alle vier Jahre.

Familie: Edelfalter, Nymphalidae

Flugzeit: ca. Juni bis Mitte September ( 1 Generation)

Winter: überwintert im Ei

Nahrungspflanzen der Raupe: Veilchen

Nektarpflanzen des Schmetterlings: Disteln, Flockenblumen, Skabiosen

Lebensraum: in Waldnähe, auf Magerwiesen, trockene Waldränder und Flurwegen

Vorkommen / Gefährdung: Nicht häufig / in Bayern auf der Vorwarnliste / Deutschlandweit: Gefährdet RL 3

Im Garten: 2018 / 22 ES: 12.07.