Kleiner Perlmutterfalter (Issoria lathonia) Linnaeus 1758

Der Kleine Perlmutterfalter ist mäßig häufig aber in seinen Beständen gleichbleibend und ungefährdet. Dank der großen perlmuttfarbenen Flecken auf der Unterseite seiner Flügel ist er recht auffällig und leicht zu erkennen. 2018 tauchte er zum erste Mal im Garten auf.

Familie: Edelfalter, Nymphalidae

Flugzeit: ca. Mitte April bis November in drei, manchmal vier Generationen

Winter: überwintert als Raupe

Raupenfutterpflanze: Veilchen-Arten und Stiefmütterchen

Nektarpflanzen des Schmetterlings: Disteln, Eisenkraut, Flockenblumen, Karden, Lavendel, Skabiosen, Löwenzahn etc.

Lebensraum: Feldränder, Magerwiesen, Gärten mit entsprechenden Futterangebot

Vorkommen / Gefährdung: mäßig häufig / nicht gefährdet

Im Garten: 2018 / 19 / 20 / 22 ES: 01.08.