Gewöhnlicher Hornklee, (Lotus corniculatus)

Als wichtige Nektar- und Raupenfutterpflanze für unzählige Schmetterlinge, darunter stark gefährdete wie z.B. der Goldene Scheckenfalter oder das Elegans Widderchen, sowie wichtige Nektar- und Pollenpflanze für Hummeln und über 50 weitere Wildbienen, sollte Hornklee eigentlich in keinem Naturgarten fehlen. Zumal er recht anspruchslos ist und keine große Ansprüche an den Boden stellt, nur zu sehr feucht mag er es nicht.

Familie: Hülsenfrüchtler, Fabaceae; Herkunft: Heimisch

Blütenfarbe: gelb; Höhe: ca. 5 bis 30cm

Blütezeit: ca. Mai bis September

Standort: sonnig, trocken bis mäßig feucht

Mehrjährig / Winterhart

Vermehrung durch Selbstaussaat

Wichtig für: Nektarpflanze für Hummeln & über 50 weitere Wildbienen; Schmetterlinge wie den Magerrasen-Perlmuttfalter (RL3), Kurzschwänziger Bläuling (RL2), Goldener Scheckenfalter (RL2), Skabiosenschwärmer (RL2), Zahnflügel-Bläuling (RL2), Postillon, Dukaten-Feuerfalter (RL3) u.v.w. vor allen verschiedenste Bläulinge, Dickkopffalter und Widderchen. Raupenfutterpflanze für z.B. Hauhechel-Bläuling, Goldene Acht, Postillon, Kurzschwänziger Bläuling (RL2), Kronwicken-Dickkopffalter (RLV), Kleines Nachtpfauenauge, Esparsetten-Widderchen (RL3), Elegans-Widderchen (RL2), Hufeisenklee-Widderchen (RL3), Sumpfhornklee-Widderchen (RL3).